La Plantation Auftrag und Verpflichtungen



La Plantation engagiert sich in mehreren Sozial- und Umweltprojekten in der Region Kampot in Kambodscha.

Guy und Nathalie, die beiden Gründer von La Plantation, fühlen sich von der Region unmittelbar angesprochen. Sie beschließen daher, ein echtes Sozial- und Ökotourismusprojekt ins Leben zu rufen, das allen Bewohnern rund um La Plantation zugute kommt:

- Mit dem Ziel, die Lebensbedingungen der benachbarten Familien zu verbessern, gründet das Familienunternehmen den Verein Les écoles de La Plantation, der allen Kindern des Dorfes den Zugang zu Bildung ermöglichen soll.

- La Plantation ist um die Erhaltung des architektonischen Erbes der Khmer besorgt und kauft, demontiert, versetzt und baut identische traditionelle Holzhäuser wieder auf, die dem Untergang geweiht sind. Sie ermöglichen es, die Kultur und die Lebensweise der kambodschanischen Bauernfamilien zu verstehen und nachzuvollziehen.

- Guy und Nathalie sind sich der Auswirkungen des Klimawandels bewusst und haben ein umfangreiches Projekt zur Wiederaufforstung des Landes, der Hügel und der Umgebung der Pfefferplantagen in Angriff genommen. Es wurde eine Baumschule eingerichtet, in der Tausende von Bäumen gepflanzt werden können.

- Schließlich ist La Plantation zu einem Zentrum für Agrartourismus geworden, das insbesondere die traditionelle Kultur des Kampot-Pfeffers und der kambodschanischen Gewürze hervorhebt und Aktivitäten rund um La Plantation unter der Aufsicht und dem Wohlwollen lokaler Führer anbietet, die stolz darauf sind, den Menschen bei der Entdeckung ihres kulturellen Erbes zu helfen.

Ein paar Worte über den Verein Les écoles de La Plantation:

Das Hauptziel unseres Vereins besteht darin, allen Kindern unseres Dorfes den Zugang zur Grundschulbildung zu ermöglichen. Unsere eigentliche Herausforderung und unser Engagement besteht jedoch darin, diesen Kindern auf dem Lande die Möglichkeit zu geben, von der Oberschule bis zur Universität zu studieren, um einen lohnenden Beruf zu ergreifen.

Unser Auftrag

Der Verein Les Écoles de La Plantation setzt sich aktiv für die Bildung der Kinder in der ländlichen Region von Kampot ein, indem er ihnen die Möglichkeit gibt, eine Ausbildung von der Tropang Kok Knong Grundschule über die Sekundarschule und das Vattanac Vichea Gymnasium bis hin zur Universität zu absolvieren.

Die Entfernung zwischen dem Dorf und der Stadt Kampot kann ein Hindernis für den Zugang zur Sekundarbildung sein. Deshalb umfasst unser Unterstützungsprogramm für Gymnasiasten und Oberstufenschüler den Transport mit einem Minivan am Morgen und am Abend. Außerdem finanzieren wir den gesamten Lehrplan, stellen Uniformen, Hefte, Bücher und das Frühstück zur Verfügung und geben ihnen Geld für das Mittagessen in der Schule.

Wir wollen, dass diese zukünftigen Erwachsenen selbstständig und verantwortungsbewusst sind. Heutzutage kann in Kambodscha das Gehalt einer Person mehrere Generationen einer Familie finanziell unterstützen. Wir freuen uns, dass wir den Kindern des Dorfes die Möglichkeit geben können, eine hochwertige Ausbildung zu erhalten, die ihnen Zugang zu lohnenden Arbeitsplätzen verschafft. So werden sie in der Lage sein, ihre Familien finanziell zu unterstützen.

Weitere Informationen auf der Website: lesecolesdelaplantation.com (Französisch)